Interdisziplinäre Konferenz und Abschluss

Dr. Bettina Bläsing bei der Präsentation am ZiFEnde April 2015 kamen Bettina Bläsing, Jenny Coogan, José Biondi und Liane Simmel erneut zusammen. Anlass des Treffens war die Konferenz „Intelligenz und Bewegung III: Dance Engaging Science – Expanding on the Cognitive Perspective“, zu der Bettina Bläsing und Scott deLahunta ans Zentrum für interdisziplinäre Forschung, kurz ZiF, nach Bielefeld einluden. Weiterlesen

Bestes Paper und Medienecho

Taenzer im LaborIn diesem Blog ist es in letzter Zeit etwas ruhig geworden, um das Forschungsprojekt selbst aber keineswegs. Auf die Auszeichnung als „Best Paper“ bei einer Fachtagung folgten eine Pressemitteilung und ein Zeitungsartikel. Nun steht der nächste Termin fest: In einem interdisziplinären Workshop, der Ende April in Bielefeld stattfindet, ist das Projekt erneut Thema. Weiterlesen

Ein Jahr danach – Wiedersehen und Präsentation in Dresden

Präsentation an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden

Geweckte Erinnerungen, großes Interesse und ein reger Austausch sind das Ergebnis der Projektpräsentation an der Palucca Hochschule. Für die Präsentation war Dr. Bettina Bläsing Ende September in Dresden zu Besuch. Unter der Überschrift „Motor Learning in Dance“ stellte sie den Tanzstudierenden des Abschlussjahrganges und Teilnehmern des Forschungsprojektes erste Ergebnisse und Hintergründe der interdisziplinären Studie vor. Weiterlesen

Aus der Perspektive der Beobachter

Dr. Liane Simmel und Manuela im InterviewAls beobachtender Dritter haben wir von tamed verfolgt, wie die Wissenschaftler und Tänzer gemeinsam das Forschungsprojekt geplant, entwickelt und durchgeführt haben. Nachdem wir in den vergangen Beiträgen von den verschiedenen Projektphasen berichtet haben, geben wir im heutigen Beitrag einen Einblick in unsere Arbeit im Rahmen des Projektes. Weiterlesen

Projektpräsentation in München

Titelfolie PräsenationEnde Mai 2014 fand in München die 46. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie und das Symposium Art in Motion statt. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift „Performing under Pressure“. Dieses Thema spielt sowohl im sportlichen Wettkampf als auch auf der Bühne eine wichtige Rolle. Im Rahmen dieses Kongresses stellte Dr. Bettina Bläsing das Forschungsprojekt zum Bewegungslernen im Tanz vor. Weiterlesen

Bewertung des Lernerfolges

Lernen Tänzer besser durch ein visuelles Modell oder durch eine verbale Beschreibung? Wie wirkt eine verbale Zusatzinformation, nachdem sie eine Sequenz durch ein visuelles Modell gelernt haben? Wie wirkt eine visuelle Zusatzinformation, nachdem sie eine Sequenz durch eine verbale Beschreibung gelernt haben? Um diese Fragen zu beantworten, ist eine möglichst objektive Bewertung der getanzten Sequenzen notwendig. Hier kommen Experten ins Spiel, die mit dem Studiendesign nicht vertraut sind und die auch die Tänzer nicht kennen. Weiterlesen

Erfolg messbar machen: Kriterien für die Bewertung

Jenny Coogan im InterviewMitte Dezember trafen wir noch einmal Prof. Jenny Coogan. Im Interview erläutert sie die Kriterien, mit denen zwei externe Lehrer die Ergebnisse der Lernaufgabe, d. h. die von den Studenten getanzten Sequenzen, bewerten sollen. Außerdem spricht sie über ihr Fazit zur Datenerhebung und erläutert, warum sie sich gern intensiver mit der Bedeutung der Sprache beim Lernen im Tanz beschäftigen würde. Weiterlesen

Erstes Licht im Datendschungel

Snapshot Bettina BlaesingBei dem Experiment in Bielefeld wurden zahlreiche Daten gesammelt, per Fragebogen, Video und Motion Capture-System. Zum Retentionstest zwei Wochen später wurden noch einmal Fragebogen- und Videodaten erhoben. Die Analyse dieser Daten liegt in den Händen von Dr. Bettina Bläsing, der Wissenschaftlerin in dem Projekt. Im Interview Mitte Dezember 2013 berichtet sie vom Stand der Auswertung und gibt ihre ersten Eindrücke wieder. Weiterlesen